Waldbrandgefahr

So früh im Jahr gab es das noch nie. Fehlende Schneeschmelze, anhaltende Trockenheit und hohe Temperaturen lassen die Waldbrandgefahr auf Stufe 4 von 5 steigen.
Deshalb sind bereits seit 25.3. die ehrenamtlichen Piloten und Luftbeobachter unterwegs und halte ihre Augen offen um etwaige Feuer schon in der Entstehung zu erkennen.
Die im Auftrag der Regierung von Oberbayern geflogene Route führt über den Ebersberger Forst und die verstreuten Wälder bis nach Kiefersfelden, Unterwössen und über das Chiemseegebiet Haag i. Obb. und Waldkraiburg zurück nach Erding.
Selbst bei dieser hohen Gefahr scheuen manche nicht davor zurück, Lagerfeuer zu entzünden.

First Solo von Dennis

Dennis hatte heute seinen ersten Alleinflug – einer der schönsten Momente im Leben eines Piloten.

Die Landungen waren perfekt! 

Der gesamte Fliegeclub Erding gratuliert recht herzlich.

 

Pfleger gehen in die Luft

Sie haben einen alles andere als leichten Job. Psychisch und physisch wird ihnen einiges abverlangt, und die Bezahlung ist nicht gerade üppig. Altenpfleger leisten aber einen unverzichtbaren Dienst.

Dies wollte der Fliergerclub Erding mit der Bundeswehrsportfluggruppe Erding einmal auf ganz besondere Weise würdigen. 30 Mitarbeiter des Fischer’s Seniorenzentrums und des Heiliggeist-Stifts wurden am Wochenende von den Piloten des Fliegerclubs vom Fliegerhorst aus über den Landkreis geflogen und anschließend mit Gulasch und Bier vom Fass für die weiteren Aufgaben gestärkt.

Begeisterte und strahlende Gesichter bezeugen den vollen Erfolg dieser Aktion. Die Versorgung der Heimbewohner während dieser „Auszeit“ war natürlich gewährleistet.

 

Ausflug Airpower 2011

Alle zwei Jahr findet im österreichischen Zeltweg die "Airpower" statt. Ein Luftfahrtspektakel, dass es so in Deutschland nicht mehr gibt.

Die Airpower ist fast schon eine Pflichtveranstaltung für Luftfahrtbegeisterte jeden Alters. Deshalb veranstaltete der Fliegerclub Erding auch wieder einen gemeinsamen Ausflug dorthin.