Waldbrandgefahr

So früh im Jahr gab es das noch nie. Fehlende Schneeschmelze, anhaltende Trockenheit und hohe Temperaturen lassen die Waldbrandgefahr auf Stufe 4 von 5 steigen.
Deshalb sind bereits seit 25.3. die ehrenamtlichen Piloten und Luftbeobachter unterwegs und halte ihre Augen offen um etwaige Feuer schon in der Entstehung zu erkennen.
Die im Auftrag der Regierung von Oberbayern geflogene Route führt über den Ebersberger Forst und die verstreuten Wälder bis nach Kiefersfelden, Unterwössen und über das Chiemseegebiet Haag i. Obb. und Waldkraiburg zurück nach Erding.
Selbst bei dieser hohen Gefahr scheuen manche nicht davor zurück, Lagerfeuer zu entzünden.